10.11.2018 - Frankfurter Zweierlei

Frankfurter Uweierlei
Frankfurter Uweierlei

Am 10.11.2018 spielen Frankfurter Zweierlei im Cult fee.

 

 

 

 

 

 

 

 

Termin:

Samstag, 17. November 2018

Beginn:

20 Uhr

Eintritt:

frei

Ort:

Café „Cult fee“
Alt-Fechenheim 80
60386 Frankfurt-Fechenheim

Parken:

Baumertstraße / Ecke Willmannstraße
2 Minuten Fußweg

ÖPNV:

Straßenbahnlinie 12
Richtung: Fechenheim / Schießhüttenstraße
Aussteigen: Arthur-von-Weinberg-Steg
5 Minuten Fußweg

 


07.12.2018 – Musik von und mit Yohazid

Yohazid ist ein Liedermacher / Singer / Songwriter und Blogger aus Frankfurt am Main. Musikalisch klassisch in der Liedermacherecke mit Gesang und Akustikgitarre verhaftet, zeigen seine Texte seine Sozialisation in der Punk-/Hardcore-Szene und versuchen einerseits, bissige Kommentare zu gesellschaftlichen Situationen zu geben. Andererseits sind die Texte oft sehr existentialistisch und beschäftigen sich mit der eigenen chronischen psychischen Erkrankung des Autors.

 

 

 

www.yohazid.com

 

 

 

 

 

 

Termin:

Freitag, 07. Dezember 2018

Beginn:

20 Uhr

Eintritt:

frei

Ort:

Café „Cult fee“
Alt-Fechenheim 80
60386 Frankfurt-Fechenheim

Parken:

Baumertstraße / Ecke Willmannstraße
2 Minuten Fußweg

ÖPNV:

Straßenbahnlinie 12
Richtung: Fechenhein / Schießhüttenstraße
Aussteigen: Arthur-von-Weinberg-Steg
5 Minuten Fußweg


16.12.2018 – Musik von Jana Berwigs

Musik von Jana Berwigs - Señorita - Das neue Album
Musik von Jana Berwigs - Señorita - Das neue Album

Ein tiefgründiges Fräulein.

 

Jana Berwig veröffentlicht ihr zweites Studioalbum „Señorita“

 

Am Anfang steht das Ende. Das Ende von etwas, das sowieso nie richtig begonnen hat. Und dann ist da diese leidenschaftliche Sehnsucht, diese bittersüße Traurigkeit, die sich leichtfüßig und hoffnungsvoll mit Jana Berwigs unverwechselbar klarer Stimme zu warmen Melodien aufschwingt. „This is not the end“ verspricht diese Stimme später, und man glaubt ihr und lauscht weiter mit offenen Ohren und Herzen, lauscht ihren Geschichten von der Liebe, von Leidenschaft, der Großstadt und dem ewigen Wunsch nach etwas, das bleibt.

 

Fast zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres ersten Studioalbums präsentiert die Berliner Singer-/Songwriterin Jana Berwig nun ihr zweites Werk „Señorita“, dessen Produktion sie, wie schon bei ihrem Debüt „To be where you are“, mit Hilfe ihrer Fans finanzierte. Der Albumtitel mag unbeschwert, sogar kokett erscheinen. Und doch ist Janas Musik intensiv und erwachsen geworden, die Texte, deutsche sowie englische, nachdenklich poetisch, die Arrangements um wunderbar harmonische Backing Vocals und Instrumente wie Cello, Viola, Orgel oder Percussion bereichert. Auch mit ihrer Stimme setzt sie neue Akzente und begleitet einige ihrer Songs jetzt auf dem Klavier statt auf der Gitarre. In Masataka Koduka mit seinem Kontrabass hat Jana Berwig, auch live, einen Partner gefunden, der ihren Liedern das „gewisse Etwas“ verleiht.

 

Produziert wurden die neun Songs von Samuel Jersak, dessen behutsamer Einfluss diesem Album seinen vielschichtigen, tiefgreifenden Charakter verleiht und eine Intensität, wie sie durchaus auch bei Janas Vorbildern Joni Mitchell oder Aimee Mann zu finden sind. Und tatsächlich fühlt man sich beim Zuhören an Namen wie diese erinnert, wenn einem die Melodien von „Señorita“ direkt unter die Haut kriechen.

 

Album:

 

Artist: Jana Berwig | Title: Señorita | Genre: Singer-Songwriter/Pop

 

Release date: 06.04.2018 | Format: CD/Vinyl/Download | Label: Score And More Music | Art.-Nr.: CD: SAMM0212/LP: SAMM0211

 

Tracks: 1. Nothing can stop me now | 2. Nirgendwohin | 3. This is not the end | 4. I will follow you | 5. On vacation | 6. Señorita | 7. Gambler | 8. Die Nacht ist süchtig | 9. Wo bist du

 

 

Kontakt:

 

janaberwig.de
info@janaberwig.de
facebook.com/janaberwigmusik
soundcloud.com/janaberwig
janaberwig.bandcamp.com
youtube.com/c/janaberwig

 

Termin:

Sonntag, 16. Dezember 2018

Beginn:

17 Uhr

Eintritt:

frei

Ort:

Café „Cult fee“
Alt-Fechenheim 80
60386 Frankfurt-Fechenheim

Parken:

Baumertstraße / Ecke Willmannstraße
2 Minuten Fußweg

ÖPNV:

Straßenbahnlinie 12
Richtung: Fechenheim / Schießhüttenstraße
Aussteigen: Arthur-von-Weinberg-Steg
5 Minuten Fußweg