17.11.2018 - Hans Berghammers Wortmalerei

 

 

Am 17.11.2018 hören wir Hans Berghammers Wortmalerei mit musikalischer Begleitung von Jutta Loskill.

 

 

 

Hans Berghammer wurde 1951 in München geboren. Im fünfzehnten Lebensjahr begann er zu schreiben. Die ersten Jahre schrieb er nur Gedichte in bayerischer Mundart. Als Hans Berghammer 1987 nach Köln zog, begann er nach und nach in Gedichte in deutscher Sprache zu schreiben.

 

 

 

Bisher erschienen diese kleinen Gedichtbände von Hans Berghammer:

 

„D’Liab und wos sunnst no ois so gibt“

„S’Glück“

„Drama“

„Auf dem Weg zu mir“

„Aufgeschrieben“

„Danach“.

 

Aus seiner Feder stammen ebenfalls einige Kurzgeschichten.